• productive MINDS

NEO-Kreativität – Gestern war alles noch eine Utopie.

Innerhalb von wenigen Wochen ändert sich alles für uns Menschen. Während einige jedoch noch verzweifelt von der Rückkehr zur "Normalität" reden, sprechen andere bereits von der Post Corona Zeit.

Wie können wir diese gestalten? Eine entwickelte Kreativität – NEO-Kreativität – in Verbindung mit FTT Squads, kann uns dabei helfen.


Gehrin, human centered, Technologie

Wenn alles vorüber ist.


Wir sitzen gebannt vor den Bildschirmen, saugen gierig die neusten Zahlen der Kurve und täglichen Informationen zur Krise auf, versuchen uns mit den derzeitigen Gegebenheiten so gut es uns möglich ist zu arrangieren und fragen uns: Wann ist es vorbei? Wann werden wir endlich zur "Normalität" zurückfinden? Die Antwort ist so klar und unbequem wie auch endgültig: Niemals, denn es gab sie bereits vorher schon nicht.

Das, was wir als "Normalität" bezeichnet haben, war lediglich ein Strom von Konsistenz, den wir als Stabilität angesehen haben.


Das, was gestern noch war, ist Vergangenheit. Das, was morgen sein wird, liegt nun ganz in unseren Händen und wir müssen es im jetzt beginnen. Keiner ist davon ausgenommen. Jeder von uns, egal ob die Nostalgiker, die an Altem festhalten, die Pessimisten mit den Untergangsszenarien, die Exiteers mit ihren kühnen Forderungen zur Lockerung der Massnahmen oder die Optimisten, Possibilians und Konstruktivisten, die jetzt Chancen sehen, oder Ideen und Lösungen entwickeln – alle werden wir uns auf eine neue Zeit einstellen bzw. uns ihr anpassen müssen.


Es gilt jetzt einer übergeordneten Vision/Mission zu folgen, die da heissen muss: Wie halten wir unseren Planeten für dieses Jahrhundert und darüber hinaus in Systemen bewohnbar, die uns und unsere Grundbedürfnisse mit einschliessen. Wir müssen uns selbst überwinden. Alles andere wäre utopisch.

Utopie war es bereits, dass wir dachten, Globalisierung und das ständige Streben nach Wachstum wird keinen Effekt auf uns haben und für immer unaufhaltsam weitergehen. Eine weitere Utopie war es gestern noch, dass sich morgen nichts für uns ändern wird.


Neo-Kreativität: Die entwickelte Kreativität.

Für unsere weitere Zukunft wird eine andere Form von Kreativität nötig sein. Eine, die es uns ermöglicht, die alten Denksilos zu verlassen. Wir benötigen eine entwickelte Kreativität: Neo-Kreativität.


Kreativität ist die Fähigkeit, etwas zu erschaffen, was neu oder originell und dabei nützlich oder brauchbar ist. NEO-Kreativität hingegen ist die Fähigkeit, etwas bewusst zu erschaffen, was neu und vorausschauend, aber gleichzeitig zukunftsfähig und nachhaltig ist. NEO steht hierbei nicht für neu, sondern für revolutionär oder ungewöhnlich. NEO Kreativität unterwirft sich keinen Regeln. Ihre Grundlage ist Chaos und genau aus ihm müssen wir schöpfen.


Voraussetzung dafür ist, das wir unaufgeregt und bewusst entwickeln.

Es werden nicht die Lösungen zählen, die am schnellsten und in kürzester Zeit am gewinnbringendsten sind, sondern die, die am langfristigsten Bestand haben und am modularsten weiterentwickelt werden können. Das gilt für Wirtschaft, Politik und Bildung genauso, wie für Gesundheit und alle anderen Bereiche.


Wir müssen so tun, als ob keine Lösung existiert und gleichzeitig, alte Werte clever mit dem Fortschritt verbinden. Pragmatisch, konstruktiv und achtsam.


Neo Kreativität in der Anwendung.


Wie kann es aussehen, wenn wir NEO-Kreativität sinnvoll einsetzen wollen? Es ist ein einfaches Modell, dessen Initialaufwand so gering ist, dass es überall eingesetzt werden kann, und so effizient, dass wir in kurzer Zeit Lösungsansätze und Blueprints entwickeln können.


Die Basis sind sogenannte Innovation- oder FTT (Future Think Tank) Squads.

Kleine Gruppen, die sich aus unterschiedlichen Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Bedürfnissen zusammensetzen. Je diverser, desto wirkungsvoller.

In einem Squad verknüpfen wir so nicht nur die vier menschlichen Eigenschaften BEWUSSTSEIN, VIELFALT, KULTUR & EMPATHIE, sondern auch unterschiedlichste Wissensstände.


Lassen wir diese Squads in regelmässigen Abständen für einen bestimmten Zeitraum Design Thinking betreiben und sich unabhängig, losgelöst von äusserer Steuerung und Einfluss bewegen und operieren, dann bekommen wir Ergebnisse.

Voraussetzung hierfür sind allerdings Empathie, Unvoreingenommenheit und zumindest ein minimaler Veränderungswille.


Warum ist das effizient?

  • Weil man die Kreativität von jedem Menschen aktivieren kann, egal welchen Hintergrund er/sie hat. Unser Gehirn ist von Natur aus auf Veränderungen und Lösungen angelegt. Es ist dafür designed Komplexes zu verarbeiten.

"All the experiences in your life – from single conversations to your broader culture – shape the microscopic details of your brain. Neurally speaking, who you are depends on where you’ve been. Your brain is a relentless shape-shifter, constantly rewriting its own circuitry – and because your experiences are unique, so are the vast, detailed patterns in your neural networks. Because they continue to change your whole life, your identity is a moving target; it never reaches an endpoint."- Dr. David Eagleman*


  • Weil man alle Individuen im Squad gleich befähigt. Es spielt absolut keine Rolle welche Hierarchiestufe, welchen Titel, oder welchen Wissensgrad ein Squad Associate besitzt. Alle sind gleich wichtig.

  • Weil die Squads etwas bewusst aus unterschiedlichen Sichtweisen und Erfahrungen erschaffen, was somit neu und vorausschauend, aber gleichzeitig zukunftsfähig und nachhaltig ist.

  • Weil ein sofortiges Umdenken stattfindet, sobald man etwas zusammen für eine gemeinsame Vision entwickelt, es kein Richtig oder Falsch gibt.


Bei allem Optimismus gilt auch hier: Wer jetzt erwartet, dass alles perfekt ist und alles funktioniert, der muss sich davon trennen. Wir machen Fehler und versagen aber dass ist gerade auch das wunderbare am Menschsein – es lehrt uns Dinge und gibt uns die Möglichkeit zu justieren. Erst wenn wir unsere eigene Fehlbarkeit akzeptieren, dann werden wir auch Innovatives schaffen.


Lassen Sie uns beginnen!


Den gleichnamigen Podcast zum Artikel finden Sie hier.


*Quelle: The Brain: Die Geschichte von dir, von Dr. David Eagleman ISBN-13:978-3570552889